Dein Karriereweg zum/r Apotheker/in Teamleader

Als Apotheker weißt Du alles über Arzneimittel. Du berätst Patienten und bei Bedarf auch Ärzte bei allen Fragen rund um Arzneimittel. Dafür brauchst Du sowohl kommunikative Fähigkeiten als auch umfangreiche pharmazeutische Kenntnisse. Apotheker arbeiten nicht nur in der Apotheke, sondern auch in der Forschung, Industrie, in Krankenhäusern oder der Bundeswehr – also viele spannende Bereiche, in denen Du selbständig arbeiten kannst.

Berufseinstieg

abgeschlossenes Pharmazie-
studium und Approbation

Dauer des Studiums

4 Jahre Studium
+ 8 Wochen Praktikum
+ 1 Praxisjahr

Voraussetzung

Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundener Hochschulzugang

Was du lernst Studieninhalte
4+1 = Apotheker

Das Pharmaziestudium dauert in der Regel fünf Jahre und setzt sich aus der magischen Formel 4+1=5 zusammen. Was dahintersteckt? Die Theorie beansprucht mit vier Jahren den größeren Teil: Anorganische & organische Chemie, pharmazeutische Biologie, Analytik und Physik sind wesentliche Inhalte des Grundstudiums, im Hauptstudium werden die pharmazeutischen und medizinischen Kenntnisse vertieft. Nach einem Staatsexamen geht’s weiter mit dem praktischen Jahr, das Du in zwei Hälften aufteilen kannst. Du absolvierst die eine Hälfte des Praktikums in einer öffentlichen Apotheke und die andere wahlweise in einer Krankenhaus- oder Bundeswehrapotheke oder in der Industrie.

Du bist gefragt deine Bewerbung

Eine gute und aussagekräftige Bewerbung ist auch für ein Studium ausschlaggebend. Alle Informationen zu Universitäten in Deiner Nähe und in ganz Deutschland findest Du im Ausbildungsfinder. Du kannst Dir außerdem hier Bewerbungstipps herunterladen, die Dir bei der Bewerbung für ein Studium oder Dein Praktikum behilflich sein können.

Selbstständig als Apotheker/in? DAS BESTE DARAN IM ÜBERBLICK:

  • Teamleader: Du hast die Verantwortung für Deine eigene Apotheke und leitest Dein eigenes Team an.
  • Unabhängigkeit: Sei Dein eigener Chef und plane und organisiere Deinen Arbeitsalltag selbständig.
  • Gutes Einkommen: Als Apotheker übernimmst Du schnell Verantwortung und hast ein attraktives und geregeltes Einkommen.

Fazit: ein Beruf mit vielen Facetten. Forschen – Beraten – Managen.
Als Apotheker/in hast Du zahlreiche
Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten.